Eine Idee, zwei Konzepte – Ausstellung zur deutsch-russischen Beziehung in Berlin

(Fotogalerie von der Ausstellung siehe unten)

Die Archivschau „Von der Konfrontation zur Zusammenarbeit“ beleuchtet in Berlin das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland seit 1945. Zeitverzögert wird es eine solche Ausstellung auch in Moskau geben. Sie wird aber anders sein – denn nicht in jedem Punkt hatten sich die Kuratoren einigen können.

Für die Moskauer Deutsche Zeitung

Irgendwie hat man sich zusammengerauft. Der Weg der Beziehungen zwischen Deutschland und Russland verlief seit 1945 vielleicht nicht schnurgerade, aber doch hin zur Zusammenarbeit. „Von der Konfrontation zur Zusammenarbeit“, so lautet auch der Titel einer vom Deutsch-Russischen Museum Karlshorst und dem russischen Staatsarchiv konzipierten Ausstellung zu 70 Jahren deutsch-russischer Beziehung, die noch bis 13. Dezember in Berlin zu sehen ist. Das könnte aber auch als Motto für das etwas holprige Zustandekommen der Ausstellung selbst dienen, die zeigt, wie sehr Geschichtsschreibung den Stimmungen der Gegenwart unterliegt. Doch der Reihe nach.

Der Rahmen der Archivschau ist exklusiv, denn der Martin-Gropius-Bau ist ein Ort für hochkarätige Ausstellungen. Die deutsch-russischen Beziehungen wurden so symbolisch ins politische Zentrum der Hauptstadt gerückt. Mit neun historischen Wegmarken wird die besondere Beziehung der beiden Länder im Annäherungsprozess nach dem Zweiten Weltkrieg nachgezeichnet: Weiterlesen: Mein Artikel in der Moskauer Deutschen Zeitung

Galerie
Zum Vergrößern auf beliebiges Bild klicken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s